Plone CMS: Das Internetportal der Universität von Bologna.

Die Studenten der Universität Bologna haben einen neuen Treffpunkt: Das Uni-Portal – eine neue Art, die Universität zu erleben, mit den Dozenten in Kontakt zu treten und die Lernunterlagen zu verwalten.

Mehr

Worum wir gebeten wurden

Die Anfrage des Kunden betraf die technologische genauso wie die funktionale Revision des bestehenden Universitätsportals. Dabei sollten die Mitarbeiter des hochschuleigenen IT-Dienstleistungszentrums (CeSIA) in den Prozess integriert und bei Ihren Aufgaben hinsichtlich Organisation, Projektmanagement und Implementierung unterstützt werden.

Ziel war die Planung und Realisierung der Struktur eines neuen Systems zur Verwaltung der Webinhalte auf Basis von Plone-Technologie.

Die Geschichte der Universität Bologna

Die älteste Universität der westlichen Welt, die Universität von Bologna, wurde Ende des 11. Jahrhunderts gegründet. Seit dieser Zeit ist sie eine der renommiertesten und meistbesuchten Hochschulen in ganz Italien. Nach dem „Guida Censis“, einem jährlich herausgegebenen Online-Führer zur Orientierung auf den Italienischen Hochschulseiten, rangieren Funktionalität und Qualität des Webangebots der Universität auf höchstem Niveau.

Die Universität Bologna in Zahlen:

  • 86.014 Studenten
  • 33 Fachbereiche
  • 209 Fachstudiengänge
  • 3,5 Mio. monatliche Systemzugriffe
  • 628,33 Mio. € Haushalt 2012
  • (Quelle: Universität Bologna 2013 unibo.it)

Was wir verwendet haben

Application layer

System layer

Die Herausforderungen

1

Kurze Iterationen

Gemeinsam mit dem CeSIA-Team haben wir in Iterationen von rund 2–3 Wochen Dauer mit unseren Mitarbeitern direkt am Sitz des Kunden gearbeitet.

2

Spezifikationen von Seiten Dritter

Unsere Rolle als Technologiepartner hatte die Anpassung an vom Kunden festgelegte Spezifikationen zur Folge, welche unvorhersehbare Änderungen notwendig gemacht haben.

3

Experimentelle Komponenten

Wir haben auf Plone CMS als innovatives Werkzeug gesetzt, da das System alle technologischen Anforderungen erfüllt, welche von einem Content Management System aktuell angeboten werden können.

4

Trennung von Design und Entwicklung

Die Anforderungen des Responsive Design erfordern die Hinterlegung der für unterschiedliche Template-Typen benötigten grafischen Elemente bereits im Plone CMS. Üblicherweise arbeiten Designer und Entwickler in sequentiell nachgelagerten Phasen. In diesem Projekt bestand die Herausforderung in der Tatsache, dass beide Gruppen synchron gearbeitet haben. Deshalb mussten die Ergebnisse beider Spezialistengruppen beständig aufeinander abgestimmt und unbeabsichtigte Seiteneffekte nachträglich ausgeglichen werden.


Was wir gemacht haben

Arbeiten im Team.

Mit dem Ziel der vollständigen Autonomie des CeSIA-Teams zum Projektabschluß haben wir bei der Implementierung geholfen und Seite an Seite mit den Teammitgliedern gearbeitet. Gezielt wurden auch von Beginn an diverse Treffen zum Know-how-Transfer vereinbart, was erheblich zur notwendigen Feinabstimmung im Team beigetragen hat.

Teamwork zwischen Unibo und Abstract

Schnelle Zeiten: Diazo und das Front-End

Mit dem Einsatz von Diazo konnten wir die Applikationslogiken vom statischen Template trennen. So haben wir eine responsive Anwenderschnittstelle mit optimierten Reaktionszeiten realisieren können.

Wie funktioniert Diazo

Back-End: Ein alter Bekannter

Bei der Entwicklung der Funktionalitäten für das neue Portal wurde besonders auf die Gewohnheiten der Nutzer bei deren Verwendung im vorhergehenden Portal geachtet. Beim Back-End wurden also Sektionen mit einem sehr genauen Profil realisiert. Die vom Plone CMS gelieferten Basis-Tools wurden angepasst, um das Augenmerk bei der Inhaltsverwaltung auf die „User Experience" der Schreibenden konzentrieren zu können.

Particolare del back-end sul CMS di unibo

Weitere Fallstudien


Was können wir für Sie tun?

Unsere Fallstudien sind nicht das Ergebnis einer fertigen Lösung, sondern resultieren aus einer Methode, die der Software mehr Wert verleiht. Wir sehen die Projekte von einem anderen Blickwinkel und deshalb können wir helfen, diese zu verbessern.

Erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen