Funktionsspezifikationen sind eine wichtige, allerdings oft vernachlässigte Komponente. In zwei Artikeln sehen wir, warum und wie man diesen Aspekt der Software-Entwicklung lösen kann.

Funktions-spezifikationen: Bessere Arbeit und dabei Geld für Software sparen. (Teil 1/2)

Funktionsspezifikationen sind eine wichtige, allerdings oft vernachlässigte Komponente. In zwei Artikeln sehen wir, warum und wie man diesen Aspekt der Software-Entwicklung lösen kann.

Eine Funktionsspezifikation dient zur Planung der Software, die wir benutzen wollen. Trotzdem wird ihr oft nicht die richtige Bedeutung beigemessen, weder von dem, der sie verlangt, noch von dem, der jene Software produziert.

Joel Spolsky ist den Fachleuten schon seit langen Jahren bekannt, wegen seines “Joel on Software” aber nicht nur deshalb. Er spricht in einer Reihe von sehr interessanten Post über das Thema, die hier anfangen: “Painless Functional Specifications: Why Bother?

Was ist eine Funktionsspezifikation und was ist sie nicht.

http://xkcd.com/293/

Eine Funktionsspezifikation beschreibt ausführlich die Funktion eines Produkts vom Standpunkt des Anwenders aus.

In der Funktionsspezifikation einer Software wird von verfügbaren Funktionen gesprochen. Dabei werden Bildschirmanzeigen, Menüs, Dialogfenster und der ganze Rest geplant. Hier hält man sich allerdings nicht mit den technischen Aspekten und der Herstellung des Produkts auf.

Bitte beachten: Wenn man von den implementativen Details eines Produkts spricht, dann ist das eine technische Spezifikation. Hier geht man in die Details der Datenstrukturen, der relationalen Modellen der Datenbanken, der Programmiersprachen usw.

Weshalb das Schreiben der Funktionsspezifikation wichtig ist.

1. Die natürliche Sprache ist sehr viel günstiger als jede beliebige Programmiersprache.

Das Beschreiben eines Software-Projekts mit der natürlichen Sprache ist sehr viel schneller als in jeder beliebigen Programmiersprache. Das braucht nur wenige Minuten verglichen mit Stunden oder gar Tagen.

Dazu gehört auch, dass sich nieman ärgert, wenn ein Absatz bearbeitet oder aus einer Spezifikation gelöscht werden muss. Aber alle verteidigen wir unsere Arbeit umso aggressiver, je mehr Mühe diese uns gekostet hat, auch wenn die Gründe für eine Änderung legitim sind.

2. Einmal schreiben, um nicht wiederholen zu müssen.

Die Beschreibung eines Software-Projekts in einer Funktionsspezifikation ermöglicht es, bei der Kommunikation viel Zeit zu sparen. Ist die Spezifikation erst einmal geschrieben, dann können das Team und  alle betroffenen Personen diese problemlos lesen.

3. Die Tätigkeiten richtig planen.

Eine detaillierte Funktionsspezifikation einer Software ist die einzige Art und Weise, um eine Planung vornehmen zu können.

Weshalb also schreiben die Leute keine Funktionsspezifikationen?

Diejenigen, die es tun sollten, schreiben meistens keine Funktionsspezifikationen: Man denkt, es ist eine Zeitverschwendung, die sich die Ingenieure der großen Betriebe leisten können.

Wie viele Funktionsspezifikationen, die diesen Namen wirklich verdienen, haben Sie im vergangenen Jahr gesehen. ich nur wenige und das hat seinen Grund: Laut Joel, weil fast niemand diese gerne schreibt. Deshalb empfiehlt er, so schnell wie möglich zu schreiben, vielleicht auf einem eigenen Blog oder vielleicht einen Kurs für kreatives Schreiben zu belegen.

Und jetzt versuchen Sie den nächsten Artikel zu befolgen, wo wir Ihnen 5 Regeln zum Schreiben effektvoller Funktionsspezifikationen nennen.

Wir bedanken uns bei xkcd für die BIlder: RTFM.

Teilen auf

Share |

Zu gleichen Themen

Kommentare

comments powered by Disqus