Ein inspirierender Vortrag darüber, wie man einen effektiven Kurs mit Open edX® platform erstellt

Die Bedeutung des kollaborativen Lernens online

Ein inspirierender Vortrag darüber, wie man einen effektiven Kurs mit Open edX® platform erstellt

Bei der diesjährigen Open edX® Konferenz, welche virtuell stattgefunden hat, haben wir nicht nur wie jedes Jahr als Team teilgenommen, sondern haben auch einen inspirierenden Vortrag über die Relevanz und Bedeutung von kollaborativen Lehr- und Lernansätzen im Bereich des online Learnings gehalten und wie man diese mit Open edX® platform umsetzen kann.

Die Sprecherinnen:

Botti.jpegIlaria Botti
Instructional Designer bei Abstract Technology
Als Education-Project-Managerin und Instructional Designerin betreut Ilaria Botti Projekte für KMUs und für öffentliche Organisationen. Sie erarbeitet die Konzeption und die Entwicklung von Onlinekursen und digitalen Lerninhalten. Es ist ihre Leidenschaft für und mit Menschen zu arbeiten, um die Fähigkeiten und Talente eines jeden Einzelnen zu fördern.

Abstract_Stefania.jpgStefania Trabucchi
CEO von Abstract Technology
Stefania Trabucchi kam 2015 als Mitgründerin und Geschäftsführerin zu Abstract und ist hauptsächlich für die Lerntechnologien verantwortlich. Im Rahmen ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin hat sie umfassende Erfahrungen als Trainerin im Bereich der Inhouse-Schulung von Mitarbeitern gesammelt. Zu ihren Aufgaben gehören die Evaluierung neuer, zukunftsweisender Lehr- und Lerntechnologien sowie die Unterstützung und Beratung von Kunden bei der Entwicklung und Optimierung von Lernplattformen.

Der Vortrag

Warum ist kollaboratives Lernen so wichtig?

Das Wir-Gefühl liegt im Trend, nicht nur im Bereich des E-Learning. Die gesamte menschliche Kultur ist auf das Leben und Überleben in der Gruppe ausgelegt. Ob Familie, Freunde*innen oder Kollegen*innen — ein Mensch ist nicht gerne allein. Auch nicht beim Lernen. Um so wichtiger ist es, kollaborative Möglichkeiten und Methoden in der virtuellen Lehre zu schaffen.

Gemeinschaftliches Lernen kann viele Vorteile haben und sich positiv auf die Erfolgskurve Lernender auswirken. Im folgenden Bild haben wir die Maslowsche Bedürfnishierarchie auf die virtuellen Lernbedürfnisse übertragen und diese den Werten gegenübergestellt.

collaborative-why.png

Mit kollaborativen Aufgaben und Komponenten kann nicht nur der Lernerfolg gesteigert werden, sondern auch die Motivation und die Beteiligung der Kursteilnehmer*innen.

Nur der Transfer von Wissen ist jedoch nicht ausreichend, um effektive Kurse zu erstellen.
Lernerfolg entsteht durch die Verknüpfung verschiedener Faktoren, die sich in einer Gleichung zusammenfassen lassen: Wissen + Skills + Umgebung + Motivation = Performance. Erst, wenn alle Faktoren dieser Gleichung im Kontext zueinander stehen und aktiv genutzt werden, um sich Wissen anzueignen, kann man von einem effektiven Kurs sprechen. Das folgende Bild zeigt die Auswirkungen auf den Lernerfolg eines Lernenden, wenn jeweils einer der Faktoren nicht genutzt wird.

engagement.png

Welche Formen der Interaktion gibt es?

Bereits frühzeitig müssen sich Kursentwickler*innen und Instructional Designer*innen darüber im Klaren sein, mit welchen Komponenten die jeweiligen Lerninhalte am besten vermittelbar und umsetzbar sind und über welche Form der Kollaboration bzw. Interaktion sich die entsprechenden Kursteilnehmer*innen am ehesten angesprochen fühlen. In unserem Vortrag stellen wir eine Vielzahl an Komponenten vor, welche wir entsprechend der verschiedenen Interaktionsformen organisiert haben und welche problemlos in Kursen einer Open edX® platform eingebaut und genutzt werden können.

interaction.png

Unser Vortrag ist kostenfrei und jederzeit über YouTube unter folgenden Link verfügbar: https://youtu.be/orMP6aBbkvc

Der Beispielkurs

Sie möchten nur den im Vortrag gezeigten Beispielkurs herunterladen und in Ihrer eigenen Open edX® platform erkunden?

Hier der Link zum Download: https://cloud.abstract-technology.de/index.php/s/geSMNfnHye9SNgD

Teilen auf

Share |

Zu gleichen Themen

Kommentare

comments powered by Disqus