Basierend auf den Informationen des Global Start-up Ecosystem Report (2018), sagen die Wachstumsprognosen für den Bildungsmarkt bis 2020 einen Anstieg auf bis zu 8 Billionen US-Dollar vorher. In technologie-geprägten Zeiten von Online-Tutorials, MOOCs und Learning Apps sind die Expansionvorhersagen im Bildungssektor dank vieler innovativer Geschäftsideen Realität geworden. Insider reden von dem EdTech-Marktpotenzial.

Open edX® – Innovative Lehr- und Lerntechnologie

Basierend auf den Informationen des Global Start-up Ecosystem Report (2018), sagen die Wachstumsprognosen für den Bildungsmarkt bis 2020 einen Anstieg auf bis zu 8 Billionen US-Dollar vorher. In technologie-geprägten Zeiten von Online-Tutorials, MOOCs und Learning Apps sind die Expansionvorhersagen im Bildungssektor dank vieler innovativer Geschäftsideen Realität geworden. Insider reden von dem EdTech-Marktpotenzial.

In EdTech (Educational Technology) investieren nicht mehr nur die typischen Bildungsinstitutionen, sondern auch Unternehmen und Non-Profit-Organisationen. Firmen möchten mit ihren wertvollen Inhalten eigene Online Learning Angebote auf den Markt bringen, um die internen und/oder externen Zielgruppen zu erreichen und stärker an sich zu binden. Es entwickelt sich ein Trend des lebenslangen Lernens, welcher weit über die bisherigen akademischen Lernwege von Hochschulen und Universitäten hinausgeht. Die Bildungsaufgabe betrifft nun alle, Schulen und Akademien gleichermaßen wie Firmen, Agenturen, Verbände und Vereine.

Mit steigendem Interesse steigt auch das Angebot der Softwarelösungen für Lern-Tools. edX® ist eine neue und sehr moderne E-Learning Software Lösung, die 2012 von der Harvard Universität und dem Massachusetts Institute of Technology im Rahmen eines gemeinsamen Projekts mit der Vision aufgesetzt wurde, eine globale Gemeinschaft des webbasierten Lernens zu schaffen und Millionen von Menschen einen umfassenden und kostenlosen Zugang zu Wissen anzubieten. Dem Projekt haben sich weitere namhafte Hochschulen, wie die University of California, Berkeley oder die Universität von Texas angeschlossen.

Ein Jahr später folgte der Durchbruch, nachdem die bis dahin entwickelte Software unter der AGP-Lizenz veröffentlicht und weltweit als Open Source zur Verfügung gestellt wurde. Im Zuge dessen wurde das Projekt in Open edX® umbenannt. Durch diese Umwandlung konnte die Weiterentwicklung der Software stark und vor allem nutzerorientiert vorangetrieben werden. Es bildete sich eine internationale Community, zu der Entwickler großer Bildungsträger und Unternehmen wie Microsoft zählen und die sich an der Optimierung von Open edX® beteiligen.

Dabei liegt die Weiterentwicklung der Plattform hauptsächlich in der Verantwortung der Non-Profit-Organisation edX Inc., welche die Entwicklungsfortschritte der Community an dem Learning und Course Management Systems koordiniert und unterstützt. Vergleicht man die ersten Versionen der Plattform mit der neuesten veröffentlichten Open edX® Version Ironwood, wird deutlich, wie weitgehend sich die Technologie weiterentwickelt hat und wie sehr die Community gewachsen ist. Auch die auf der Open edX® Jahreskonferenz von Anant Agarwal (CEO) vorgestellten Zahlen für 2019 belegen diesen Fortschritt. So wurden zuletzt weltweit 40 Millionen Open edX® Benutzer (davon 18 Millionen allein auf edX.org ), 1.500 Open edX® Plattformen und über 18 Millionen in Open edX erstellte Kurse registriert. Aktuelle Studien sagen für Open edX® einen steigenden Wachstumskurs weltweit vorher. Namhafte Unternehmen wie UNICEF, SAMSUNG, Edraak Education, European Commission, Canadian Space Agency, General Electric, Honeywell, Microsoft, McKinsey Academy, Cloudera, Airbus, Capgemini, RTE, Jack and Jones, IBM, Johnson & Johnson haben bereits Open edX® für ihre Bildungsinhalte gewählt.

Auch in Europa gewinnt Open edX® immer mehr an Aufmerksamkeit. Vorreiter für die Nutzung in Deutschland sind die Technische Universität München , die RWTH Aachen und TÜV Rheinland welche ihre Lerninhalte und Bildungsmaterialien bereits mit Open edX®online zur Verfügung stellen.

openedx_title.jpg

Das Learning und Course Management System Open edX®

 Open edX® zeichnet sich durch das hohe Maß an Flexibilität und Skalierbarkeit aus, so kann die Plattform je nach Bedarf und Anzahl der gleichzeitigen Nutzer angepasst werden.

Die Plattform, welche sich im Backend aus miteinander verknüpften Django-Applikationen aufbaut, setzt sich im Frontend aus zwei Teilen zusammen: dem Learning Management System (LMS) und dem Course Management System (Studio).

Über das Learning Management System haben die Lernenden Zugang zu den Kursangeboten und können diese in Form von Videos, Bildern, Lehrbüchern, Aufgaben und Übungen sowie Quiz und Umfragen konsumieren und sich darüber hinaus über Foren und Chats mit anderen Kursteilnehmern austauschen.

Die Kurserstellung und Inhaltsverwaltung erfolgt über das Open edX® Studio. Hier können Autoren und Dozenten Kurse anlegen und die Lernmaterialien für die Nutzer vorbereiten, sowie individuelle Benotungssysteme einstellen und Abgabefristeno oder Gruppenrechte festlegen. Ein entscheidender Mehrwert dieser Softwarearchitektur besteht darin, dass für Konzeption und Erstellung der Kurse keine weiteren lizenzpflichtigen Authoring Tools, wie Adobe Captivate oder Articulate mehr benötigt werden. Allerdings ist deren Nutzung nicht ausgeschlossen, denn es können Kursinhalte aus Lösungen von Drittanbietern z.B. als SCORM (Sharable Content Object Reference Model) exportiert und problemlos über das Studio in die Plattform importiert und mittels Git verwaltet werden.

Die Anbindung zu externen Diensten erfolgt über das Django REST Framework (DRF), so kann zum Beispiel über die Anwendungsprogrammierschnittstelle REST API eine Applikation angesprochen werden, die Micropayment (z.B. über Paypal) oder Kursregistrierungen verwalten kann.

Ergänzt wird die Open edX® Architektur durch sogenannte XBlocks, ein flexibles und erweiterbares Plugin System. XBlocks ermöglicht Autoren die Open edX® Funktionalität stark zu erweitern, um differenzierte Lernmodelle u.a. in Fachbereichen wie Chemie, Mathematik oder Musik für Lernende zur Verfügung zu stellen.

Nativ integrierte Funktionen, wie Foren, Wikis und Peer-Assessments ermöglichen den Nutzern, sich aktiv zu beteiligen und sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Komponenten wie diese können die Lernerfahrung positiv beeinflussen und optimieren.

Für erste Einblicke in die Software und deren Anwendungsmöglichkeiten können sich Interessierte in die Dokumentation von Open edX® einlesen oder Informationen bei den offiziellen Service Partnern anfragen.

Fazit

Die Gesamtarchitektur von Open edX® ist genauso komplex wie vielfältig einsetzbar; das modulare System lässt sich vielseitig kombinieren, bietet viele Features an und ist in den jeweiligen Anwendungsszenarien stark skalierbar.

Bei Open edX® handelt es sich um eine Lernlösung, die nicht nur akademische und schulische Bildungsbedürfnisse sondern auch die zur Mitarbeiterentwicklung erforderlichen Anforderungen von Unternehmen und Organisationen vollständig abdeckt. Open edX® ist in mehr als 80 Ländern nutzbar, wird in über 32 Sprachen angeboten und bietet die Möglichkeit, in vielfältigen Formen zu lernen.

Klarer Vorteil von Open edX® gegenüber Produkten von Mitbewerbern ist die Möglichkeit für Unternehmen zur Erstellung eigener Trainingsinhalte. Die individuelle und flexible Anpassung der Lerninhalte garantiert somit eine organisationsspezifische Mitarbeiterentwicklung.

Was wir für Sie machen können:

Abstract-Technology sorgt für die Standard-Implementierung und Beratung der Open edX-Technologie zur Erstellung von Online-Kursen. Unsere Planungs- und Umsetzungsphase ist sehr agil, was Raum für individuelle Anforderungen lässt.

Mit der Integration von Open edX® und Salesforce (CRM) können Sie beide Plattformen problemlos miteinander verbinden, um Ihre Benutzer und Kampagnen zu verwalten. Kontaktieren Sie uns.

Unser Experten-Team arbeitet Hand in Hand mit Ihnen, um den jeweils passenden Online-Kurs zu entwickeln. Transparenz, Agilität und Kompetenz bilden die Basis jeder Planungs- und Umsetzungsphase.

Fragen Sie uns wenn...

  • Sie Ihren Bedarf an Online-Bildungsangeboten strategisch entwickeln wollen
  • Sie Angepasste Funktionalitäten, Add Ons, XBlocks, XModule benötigen
  • Sie Open edX® Beratung brauchen
  • Sie Open edX® Anpassungen benötigen
  • Sie Open edX® Support Service suchen
  • Sie Inhalte aus anderen Plattformen migrieren müssen (Ilias, Blackboard, Moodle LMS, Articulate Storyline)
  • Sie Beratung zur Content Strategy benötigen
  • Sie Unterstützung bei der Erstellung von Lerninhalten brauchen
  • Sie Ihre eigene Akademie für Online-Training in einer eigenen Open edX® Instanz hosten wollen

Fragen Sie uns nach einer kostenlosen Demo und erfahren Sie mehr über Open edX® und Education-Technology.

zum Kontaktformular

Teilen auf

Share |

Zu gleichen Themen

Kommentare

comments powered by Disqus