Flexibilität und Skalierbarkeit sind die Schlüssel-Attribute, die das Open Source Content Management System (CMS) Plone vor allem in Zeiten der Corona Krise unter Beweis stellt.

Mit Plone® durch die Corona Krise

Flexibilität und Skalierbarkeit sind die Schlüssel-Attribute, die das Open Source Content Management System (CMS) Plone vor allem in Zeiten der Corona Krise unter Beweis stellt.

Agile Projektentwicklung und die Bereitstellung einer flexiblen und robusten Plattform ist in Zeiten der Corona Krise gefragter als je zuvor. Die COVID-19 Pandemie hat unseren Alltag in den letzten Tagen und Wochen ganz schön auf den Kopf gestellt. Es erfüllt uns, als langjähriger Dienstleister für Open Source Software,  mit Stolz, dass wir mit dem sicheren und flexiblen CMS Plone die Arbeit vieler Ärzte und Wissenschaftler erleichtern und somit einen kleinen Beitrag zur Bekämpfung des Virus leisten konnten.

at-project-onkopedia.jpgSeit zehn Jahren sind wir Teil des Entwicklerteams des auf Plone basierenden Portals Onkopedia. Das Portal veröffentlicht medizinische Behandlungsrichtlinien für Onkologie und Hämatologie für Deutschland, Österreich und die Schweiz, einschließlich medizinischer Studien, Protokolle und Informationen zu einzelnen Arzneimitteln und Wirkstoffen für mittlerweile über 60 verschiedene Krankheiten. Mit der wachsenden Corona-Krise in Europa standen vor allem Hochrisikopatienten mit bereits bestehenden Erkrankungen wie Krebs im Fokus. Es war dringend erforderlich, der Öffentlichkeit COVID-19-spezifische Informationen für solche Hochrisikopatienten zur Verfügung zu stellen.

Gesagt, getan — In nur drei Tagen haben wir mit dem gesamten Team, unter der Leitung der Fa. ZOPYX von Andreas Jung und dem Onkopeida-Team, das Plone-Datenmodell für die Richtlinien der Seite erweitert und die erforderlichen Anpassungen an der Benutzeroberfläche durchgeführt, um einzelne Markierungen in Richtlinien-Dokumenten zum Verweisen auf die zugehörige COVID-19-Informationen zu implementieren, sowie einen neuen Onkopedia-Bereich zu erstellen, welcher die verschiedenen Krankheiten mit COVID-19-Bezug abbildet und für jeden zugänglich macht.

Wir danken Andreas Jung und dem gesamten Team (Practice Innovation , AppWeeve) für die starke Zusammenarbeit. Das ist Teamarbeit, wie wir sie in solchen Zeiten brauchen!

Teilen auf

Share |

Zu gleichen Themen

Kommentare

comments powered by Disqus